Anpassungsfähigkeit als Merkmal eines gesunden Mikrobioms

Univ.-Prof. Dr. Alexander Moschen ist Leiter des Christian Doppler Labors für Mukosale Immunologie an der Universitätsklinik für Innere Medizin 1 in Innsbruck. Die Beschäftigung mit seinem ursprünglichen Forschungsgebiet, die chronisch entzündlichen Darmerkrankungen, hat ihn immer mehr an Fragen in Zusammenhang mit den Mikrobiota herangeführt. Für das Journal für Ernährungsmedizin sprach er mit Karin Gruber.

Kaffee auch nach Herzinfarkt

Kaffee ist eines der beliebtesten und am häufigsten konsumierten Getränke weltweit. Es gibt Hinweise dafür, dass Kaffee (vor allem Filterkaffee) vor kardiovaskulären Erkrankungen und ischämischen Herzerkrankungen schützen und die Gesamtmortalität senken kann. Es gibt aber nur limitierte Daten über die Assoziation zwischen dem Kaffeekonsum und dem Mortalitätsrisiko bei Patientenkollektiven nach Herzinfarkten.

Erfolg für Präventionsstudie EDDY-young

Adipositas ist eines der großen Gesundheitsprobleme der Zeit, Prävention heißt das Gebot der Stunde. Ein Modell liefert die standardisierte und evaluierte Präventionsstudie EDDY-young. Zwischenergebnisse belegen die Wirksamkeit von Ernährungs- und Bewegungsinterventionen in Bezug auf Ernährungswissen und -verhalten, Body-Mass-Index sowie körperliche Leistungsfähigkeit.

Einen Prozess in Gang setzen

Ärztekammerpräsident a.o. Univ.-Prof. Dr. Thomas Szekeres im Gespräch.

Calciumempfehlungen für Kinder – zu hoch angesetzt?

Neue Studien zeigen keine Evidenz für die Höhe der gängigen Empfehlungen für die Calciumzufuhr bei Jugendlichen. Offenbar reicht die in Mitteleuropa übliche – unter den Empfehlungen liegende – Calciumzufuhr bei Kindern und Jugendlichen aus.

Palmöl – ein Pflanzenfett, das für Diskussionen sorgt

Schätzungen zufolge enthält jedes zweite Produkt im Supermarkt Palmfett und sorgt damit für heftige Diskussionen. Der Hauptvorwurf betrifft vor allem Umweltfolgen durch den Anbau. Tatsächlich ist Palmöl in ökologischer Hinsicht besser als sein Ruf in der westlichen Welt. Auch ernährungsphysiologisch betrachtet schneidet es in sinnvollen Einsatzbereichen besser ab als die meisten Alternativen. Der weltweit steigende Bedarf erfordert aber Maßnahmen, um die Ökobilanz von Palmfett zu verbessern. Dabei müssen vom Produzenten bis zum Konsumenten alle ...

[alle Beiträge anzeigen]

Aktuelle Ausgabe

Erscheinungsweise: 4 x im Jahr

Jahresabonnement Inland: € 36 inkl. Versand

Jahresabonnement Ausland: € 45 inkl. Versand

Abonnement bestellen

Kurz notiert

Bariatrische Operationen haben offenbar auch einen „verjüngenden“ Effekt auf Körperzellen, indem sie sich positiv auf die Länge von Telomeren auswirken. Das haben Forscher der MedUni Innsbruck herausgefunden (FWF).

Ärzteverbände und Fachgesellschaften in Deutschland fordern von der Politik konkrete und wirksame Maßnahmen, um die Adipositas- und Diabetesepidemie zu stoppen (www.aerzte-gegen-fehlernaehrung.de).

Link-Tipps

Portal der Österreichischen Gesellschaft für Kinder und Jugendheilkunde (ÖGKJ)
www.paediatrie.at

Integrative Behandlung von Angst, Burnout, Depression und Essstörung
www.origo-gesundheitszentren.at

Buch-Tipps

Partnerlinks

  • Verlagshaus der Ärzte
  • Österreichische Ärztezeitung
  • Medizin populär
  • Sport- und Präventivmedizin
  • Arztedressen