Dietary Fibre and Prebiotics

Dietary fibre intake is associated with a myriad of health benefits. (Scott et al., 2008, Maayan Elad & Lesmes, 2012) Among others, their fermentation by the microbiota results in the formation of short chain fatty acids, which protect against pathogenic bacteria. Together with dietary fibres, prebiotics are colonic nutrients but prebiotics are degraded and utilized only by beneficial bacteria, namely bifidobacteria and/or lactobacilli. (S. Macfarlane, 2010)

Fettgewebe als endokrines Organ

Als hochkomplexes endokrines Organ nimmt das Fettgewebe eine zentrale Rolle in der Physiologie des gesunden und kranken Menschen ein. Es orchestriert das Zusammenspiel verschiedenster Zelltypen innerhalb des Gewebes und trägt damit zur Steuerung des Gesamtorganismus bei. Das Fettgewebe reguliert durch Adipokine nicht nur den Stoffwechsel, sondern auch eine Vielzahl anderer Prozesse wie Appetit und Entzündung. Bei der Adipositas begünstigt es, oft vermittelt durch pro-inflammatorische Botenstoffe, die verstärkte Atherogenese und das ...

Das große Ganze

Die langjährige Präsidentin des Verbandes der Diaetologen Österreichs, Andrea Maria Hofbauer, BSc, MBA, leitet seit zwei Jahren den Studiengang Diätologie am FH-Campus Wien. 2012 wurde ihr der Berufstitel „Professorin“ verliehen. Im Gespräch mit dem Journal für Ernährungsmedizin über Engagement, Ziele und Visionen.

Zucker, Süßstoffe & Diabetes

Dem Thema „Zucker, Süßstoffe & Co in der Diabetesernährung“ war die Fortbildungsveranstaltung des Verbandes der Diaetologen Österreichs gewidmet, die am 17. November d. J. im Rahmen der 40. Jahrestagung der Österreichischen Diabetesgesellschaft in Salzburg stattgefunden hat.

Körperwahrnehmung und Diätverhalten von Jugendlichen

Körperschema und Diätverhalten: Unterschiede zwischen realer und wahrgenommener Körperform in Bezug auf das Körpergewicht und im Zusammenhang mit dem Diätverhalten von Jugendlichen

Mangelernährung in der Geriatrie

Analyse der verzehrten Nahrungsmittel – Lösungsansätze auf enteralem Weg

Enzyme in Backwaren

Für traditionelles Brot benötigt man eigentlich nur vier Zutaten: Mehl, Hefe, Wasser und Salz. Es stellt sich also die Frage: Sind die heute eingesetzten zusätzlichen Zutaten notwendig?

Adipositas-Chirurgie bei Jugendlichen: Das adjustierbare Magenband – unschlagbar effektiv

Nachdem sich bariatrisch-chirurgische Maßnahmen bei Erwachsenen als überlegen einer alleinigen konservativen Therapie gegenüber erwiesen haben, liegen nun auch Daten für deren Einsatz bei Kindern und Jugendlichen vor, die für einen vermehrten Einsatz bei morbider Adipositas sprechen. Eine sorgfältige Abwägung der Indikationsfaktoren ist dabei freilich eine Voraussetzung, ebenso die Durchführung in Zentren mit ausreichender Expertise und die Betreuung durch ein multidisziplinäres Team. An erster Stelle steht das laparaskopische, adustierbare ...

VPräs. Dr. Eva Raunig im Interview: Politiker sollten Hausbesuche machen

Die Wiener Allgemeinmedizinerin Dr. Eva Raunig ist keine Unbekannte in der Ärztekammer, engagiert sie sich doch seit neun Jahren in der Ärztevertretung und Politik auf immer wieder unkonventionelle Art und Weise. Heuer ist eine Funktion dazu gekommen, in der Frauen noch nie zu finden waren: Dr. Eva Raunig ist Vizepräsidentin der Wiener Ärztekammer. Ein Gespräch über Ziele für die aktuelle Funktionsperiode und darüber hinaus.

PRO & CONTRA: Orthomolekulare Medizin

Die Einnahme von Vitaminen, Mineralstoffen und anderen Substanzen im Rahmen der „Orthomolekularen Medizin“ zur Prävention und Therapie von Krankheiten wird zu den alternativmedizinischen Methoden gezählt, sorgt aber immer wieder für teilweise heftig geführte Kontroversen. Dabei geht es vor allem um wissenschaftliche Evidenzen, Risiken einer Überdosierung bei unkontrollierter Einnahme, die unter Umständen hohen Kosten – und um Missverständnisse.

(Nahrungsmittel)Allergien: Mehr exakte Diagnostik & mehr Prävention

Hinter einer Unverträglichkeit von Nahrungsmitteln werden wesentlich häufiger Allergien vermutet, als es tatsächlich der Fall ist, und die gewählten „therapeutischen“ Methoden sind nicht selten kontraproduktiv. Es gilt, für mehr wissenschaftlich fundierte Aufklärung zu sorgen, ebenso für eine exakte Diagnostik. Bis zu einem gewissen Grad ist auch Prävention von Allergien möglich – und diese beginnt lange vor der Geburt.

Kochsalzersatzmittel, aktueller denn je?

Kochsalzersatzmittel stellen eine gute Möglichkeit dar, Natriumchlorid einzusparen. Sie sollten in der Ernährungsberatung des Gesunden und Kranken vermehrt berücksichtigt werden.

Ernährungstherapie bei ADHS – Relevanz bei Kindern und Jugendlichen aus kinderärztlicher Sicht (FH Joanneum, Bachelorarbeiten Diätologie 2012)

Das Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätssyndrom, kurz als ADHS bezeichnet, ist ein heterogenes Störungsbild, dessen Ursache noch nicht exakt geklärt werden konnte [1]. In den letzten Jahren konnte ein Anstieg der Diagnose ADHS bei Kindern und Jugendlichen verzeichnet werden [2]. Deshalb bezieht sich die nachfolgende Arbeit ausschließlich auf Kinder und Jugendliche. Diese Erkrankung beziehungsweise Störung stellt einen großen Leidensdruck für die Betroffenen und deren Angehörigen dar, durch die Nebenwirkungen der momentanen Standardmedikation ...

Präalbumin als Prädiktor der krankheitsassoziierten Protein-Energie-Mangelernährung (fh gesundheit Innsbruck, Bachelorarbeit Diätologie, 2012)

Zur Feststellung einer Mangelernährung werden von internationalen Fachgesellschaften (Europäische Gesellschaft für klinische Ernährung, Britische Gesellschaft für parenterale und enterale Ernährung und Deutsche Gesellschaft für Ernährungsmedizin) Erhebungsinstrumente empfohlen, die Faktoren wie Gewichtsverlust, Abnahme des Body-Mass-Index, verringerte Nahrungsaufnahme und Krankheitsgeschehen berücksichtigen. Laborparameter sind in diesen Screeninginstrumenten nicht enthalten. In einer aktuell noch nicht veröffentlichten Studie konnte bei ...

ÖÄK-Aufklärungskampagne „Schlaganfall“

Er trifft die Menschen meist völlig unvorbereitet, wie ein Schlag eben – der Schlaganfall. Tatsächlich gibt es dabei aber meist eine lange Vorgeschichte, geprägt von einem ungesunden Lebensstil, die damit auch bis zu einem beträchtlichen Ausmaß positiv beeinflusst werden könnte. Die Österreichische Ärztekammer (ÖAK) hat nun eine Aufklärungskampagne gestartet, um die Bevölkerung auf die Risiken und auf die Vorsorgemöglichkeiten aufmerksam zu machen.

HCG-Diät – die neue Wunderdiät?

Die Hormondiät, bei der das Schwangerschaftshormon HCG (Human Chorionic Gonadotropin) intramuskulär verabreicht wird, wurde 1976 erstmals beschrieben, und ist derzeit stark im Trend. Durch die tägliche Zufuhr dieses Plazenta-Hormons soll dem Körper ein natürliches Sättigungsgefühl vermittelt werden, und damit rascher und effektiver Körpergewicht reduziert werden.

Treffer 121 bis 137 von 137

Aktuelle Ausgabe

Erscheinungsweise: 4 x im Jahr

Jahresabonnement Inland: € 36 inkl. Versand

Jahresabonnement Ausland: € 45 inkl. Versand

Abonnement bestellen

Terminhinweis

ÖIAE-Symposium: Mikronährstoffe

17. Jänner 2020, Wien

Mehr Infos unter: www.oeaie.org

Link-Tipps

Neuer Masterlehrgang in Innsbruck: Ernährungskommunikation
Info & Kontakt: www.fhg-tirol.ac.at

Portal der Österreichischen Gesellschaft für Kinder und Jugendheilkunde (ÖGKJ)
www.paediatrie.at

Integrative Behandlung von Angst, Burnout, Depression und Essstörung
www.origo-gesundheitszentren.at

Buch-Tipps

Partnerlinks

  • Verlagshaus der Ärzte
  • Österreichische Ärztezeitung
  • Medizin populär
  • Sport- und Präventivmedizin
  • Arztedressen